Titelbanner

Veranstaltungen

Samstag, 09. Januar 2016

Jahreshauptversammlung der Volkmarser Feuerwehren

205 Männer und 22 Frauen waren im Jahr 2015 für die Sicherstellung des Brandschutzes und der technischen Hilfeleistungen in und um Volkmarsen aktiv – sieben mehr als im Vorjahr. In 61 Lehrgängen haben sich die Kameraden neben dem Übungsdienst extern auf Kreisebene oder an der Hessischen Landesfeuerwehrschule weitergebildet, davon alleine 14 Grundlehrgänge.

Insgesamt wurden 133 Einsätze bewältigt, wobei jedoch Einsätze, an denen mehrere Feuerwehren beteiligt waren, mehrfach gezählt wurden. Die Zahl setzt sich u.a. zusammen aus 8 Brandeinsätzen und 72 Hilfeleistungseinsätzen, davon 20 Unwettereinsätze und 11 Ölspuren/ausgelaufene Betriebstoffe. 31 mal rückten die Feuerwehren zu Fehlalarmen aus, davon waren 17 Einsätze aufgrund falscher Alarmierung durch Brandmeldeanlagen und 10 „böswillige“ Betätigungen von Brandmeldeanlagen verursacht. 22 Sonstige Einsätze entfallen auf Brandsicherheitsdienste (17), Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung.

Bei den Stadtpokalwettkämpfen, die auch in 2015 gemeinsam, allerdings mit getrennten Wertungen mit den Feuerwehren der Stadt Bad Arolsen in Wetterburg durchgeführt wurden, siegte erneut Ehringen vor Volkmarsen.

Stadtbrandinspektor Kai Wiebusch dankte allen Aktiven für die geleistete ehrenamtliche Arbeit und deren Angehörigen für das entgegengebrachte Verständnis. Besonderer Dank ging an die Kameradinnen und Kameraden, die in den Schulen und Kindergärten die Brandschutzerziehung durchführen und das richtige Verhalten zur Vermeidung von Erstfällen bzw. bei Ernstfällen mit den Jüngsten üben. Dank gilt aber auch den Arbeitgebern für die Bereitschaft, ihre Mitarbeiter für Einsätze und Lehrgänge freizustellen sowie der Stadtverwaltung, den städtischen Gremien und dem Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. 

Monika Swoboda überbrachte die Grüße des Landrates und der Kreisgremien. Aufgrund der personellen Stärke und der Zahlreichen Neuaufnahmen in die Einsatzabteilungen sei sie sicher, dass die Bürger in der Gewissheit, es komme jederzeit Hilfe, wenn sie wirklich gebraucht werde, auch in Zukunft gut schlafen können.

Bürgermeister Hartmut Linnekugel überbrachte den Kameradinnen und Kameraden die Grüße der städtischen Gremien und ihren Dank für die 24stündige Einsatzbereitschaft an 365 Tagen im Jahr: „Sie machen die Arbeit nicht für sich, sondern für die Bevölkerung in Volkmarsen.“ Er betonte die Zukunftsfähigkeit der Volkmarser Feuerwehren, bekennt sich zu den Stadtteilwehren und zeigte ich stolz über die hervorragende Zusammenarbeit der Feuerwehren in Nordwaldeck im Rahmen des Einsatzes zur Herstellung der Unterkunft für Flüchtlinge in Bad Arolsen. Für 2015 stehe ein TSF-W für Hörle, der Spatenstich für das Feuerwehrgerätehaus in Lütersheim sowie die Überarbeitung des Bedarfs- und Entwicklungsplans auf der Agenda.

Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes und der Kreisjugendfeuerwehr. Der KBI bedankt sich für das Engagement im Rahmen „Flüchtlingseinsatzes“, bei dem binnen zwei Tagen und wenigen Stunden die Herrichtung der Unterkunft erfolgte sowie für die Ausrichtung des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers 2015 in der Kernstadt.

Übernahmen in die Einsatzabteilung

In die Einsatzabteilungen wurden folgende Kameradinnen und Kameraden aufgenommen: Louisa Salokat, Lea Spichal, Martin Lüdicki, Felix Teppe, Clemens Sandhäger, Markus Sinnhuber, Pauline Spichal, Carina Fischer (alle Volkmarsen), Pascal Schacht, Max Hassmer, Christoph Wilke-Baumbach, David Köther (alle Ehringen), Christian Engelhard (Külte) und Lukas Rock (Herbsen).

Hessisches Brandschutzehrenabzeichen am Bande

Mit dem Hessischen Brandschutzehrenabzeichen am Bande in Silber für 25 Jahre aktive Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr wurden Frank Blume und Thomas Jörg (beide Volkmarsen) ausgezeichnet. In Gold für 40 Jahre aktive Tätigkeit wurden Klaus Schmand, Norbert Schmand, Rainer Teppe (alle Volkmarsen) ausgezeichnet.

Hessisches Feuerwehrleistungsabzeichen

Für erfolgreiche Teilnahmen an den Hessischen Feuerwehrleistungsübungen wurdeTim Fox (Ehringen) mit dem hessischen Feuerwehrleistungsabzeichen in Eisen ausgezeichnet. In Bronze ging die Auszeichnung Marvin Deuermeier, Nils Deuermeier (beide Ehringen) und Tobias Henkelmann (Volkmarsen), in Silber an Jonas Köther (Ehringen) und in Gold an Philipp Spichal (Volkmarsen). Gold 5 erhielten Philipp Ise, André Löwenstein, Manuel Henkelmann, Stefan Schaub (alle Ehringen).

Anerkennungsprämien

10 Jahre: Marcel Schuch, Alexander Troll (beide Herbsen), Philipp Ise (Ehringen), Christoph Wilke-Baumbach (beide Ehringen), Florian Blömeke (Volkmarsen)

20 Jahre: Manuel Wiegleb (Herbsen), Sebastian Kollmann (Volkmarsen)

30 Jahre: Harald Neumeier (Herbsen), Walter Viering, Christian Wachs, Heinz Wagener (alle Külte), Rolf Schümmelfeder, Klaus Teppe (alle Volkmarsen)

40 Jahre: Dieter Butterweck (Herbsen), Ralf Fischer, Berthold Michels (beide Volkmarsen).


<